Nasenkorrektur (Rhinoplastik)

Eine Nasenkorrektur kann aus verschiedenen Gründen vorgenommen werden. Sie können ästhetischer oder funktionaler Natur sein. Optische Auffälligkeiten wie etwa ein Nasenhöcker, eine zu runde Nasenspitze oder eine Verformung der Nasenscheidewand können korrigiert werden. Ziel ist es, die Form der Nase so verändern, dass ein Gleichgewicht der Proportionen zwischen Nase, Kinn und Stirn hergestellt wird. Eine ästhetische oder plastische Nasenkorrektur ist im Prinzip erst nach Abschluss des Wachstumsprozesses möglich, d.h. nach dem 17. Lebensjahr.

Nasenkorrektur für Männer

Prof. Dr. med. habil. Mislav Gjuric

Prof. Dr. med. habil. Mislav Gjuric
  • Facharztausbildung an der Hals-Nasen-Ohrenklinik der Universität Zagreb, Weiterbildung in den plastischen Operationen und der speziellen HNO Chirurgie an der Universität Erlangen-Nürnberg, Schulung der Allergologie an der Goethe Universität Frankfurt
  • Professor an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Zagreb, geschäftsführender Direktor der Privatklinik Sinteza.
  • Mitgliedschaften: European Rhinologic Society, European Academy of Otology & Neurotology, Deutsche Gesellschaft für ästhetische Chirurgie e.V., Politzer Society, Arbeitsgemeinschaft Plastische, rekonstruktive und ästhetische Kopf-Hals-Chirurgie.

Wie wird eine Nasenkorrektur durchgeführt?

Durch unsichtbare Schnitte von der Innenseite der Nase werden die Nasenflügel und die Knochenkonstruktion in chirurgischer Feinarbeit vorbereitet, und ihre Form und Größe wird entsprechend Ihren Wünschen verändert. Durch diese in „geschlossener Technik“ durchgeführte Operation entstehen keine sichtbaren Narben. Eine Nasenkorrektur, z.B. die Entfernung eines Höckers, geschieht durch eine Entfernung und Verpflanzung überschüssigen Knochens und Knorpels. Die Nasenhaut wird vom Knorpel- und Knochenskelett der Nase angehoben, mit milimetergenauer Präzision korrigert und mit feinsten Nähten präzise fixiert. Es bleiben nur unmerkliche, unauffällige kleine Narben. In einigen Fällen sind kleine Schnitte in der Grsichtshaut (z.B. im Bereich der Brauen oder der Nasenbasis) notwendig, aber auch in diesem Falle bleiben nur unmerkliche Narben.

Vor der Nasenkorrektur für Männer

Was geschieht vor der Nasenkorrektur?

In einem ausführlichen Informationsgespräch mit dem Arzt werden Sie über andere Eingriffe informiert, die für sie geeignet sind und sich mit einer Nasenkorrektur kombinieren lassen. Abhängig vom Umfang der Operation dauert die Nasenkorrektur 1 bis 3 Stunden. Wenn die Korrektur nur an der Nasenspitze erfolgt, z.B. im Falle einer stumpfen, spitzen, zu langen oder hängenden Nase, wird der Eingriff ambulant unter lokaler Betäubung durchgeführt. Angenehmer ist es, die Operation unter Teilanästhesie vorzunehmen, aber dann dürfen Sie in den sechs Stunden vor der Operation weder essen noch trinken. Wenn die ganze Nase korrigiert wird, also auch die Knochenstruktur der Nase, (z.B. bei einer Höcker-, Schief- oder Sattelnase u.s.w.) wird der Eingriff unter Vollnarkose mit einem stationären Aufenthalt bis zum folgenden Tag durchgeführt.

Was geschieht nach der Nasenkorrektur?

Nach der Operation wird eine Schiene zur Fixierung des Knochenskeletts auf die Nase aufgesetzt. Zuerst kommt es zu einer Schwellung und zu blutunterlaufenen Augenlidern. Wenn nur eine Korrektur der Nasenspitze vorgenommen wurde, trägt der Patient die Plastikschiene oder den Gips etwa 4 Tage lang. Ihre endgültige Form erhält die Nase erst 6 bis 12 Monate nach der Operation, und die Resultate sind in der Regel sehr gut. Die Nasenatmung kann für 6 bis 8 Wochen erschwert sein. Es hilft, nach der Operation kalte Kompressen auf die umliegenden Gesichtspartien (z.B. rund um die Augen) aufzulegen, um die Schwellung möglichst gering zu halten. Nach der Operation muss der Kopf hochgehalten werden, denn damit wird der Prozess des Abbaus von Ödemen beschläunigt. Die normale Berührungsempfindlichkeit der Nase stellt sich nach einigen Monaten wieder ein.

Resultate nach der Nasenkorrektur für Männer

Welche Resultate bringt die Nasenkorrektur?

Eine Garantie auf das gewünschte Aussehen lässt sich nicht geben, vor allem wenn bereits zuvor Eingriffe an der Nase durchgeführt wurden. Bei wirklich großen Korrekturen müssen mehrere Eingriffe vorgenommen werden, um ein gutes Resultat zu erzielen. Probleme bei der Nasenatmung können nicht immer vollständig behoben werden, vor allem, wenn es um Schleimhautschwellungen geht, die durch allergische Reaktionen verursacht werden. In Einzelfällen ist es nötig, nach 6 bis 12 Monaten eine weitere, kleinere Korrektur durchzuführen, die sich meistens auf die Nasenspitze bezieht.

Welche Risiken birgt eine Nasenkorrektur?

Wie bei jedem Eingriff bestehen gewisse Risiken, über die Sie in einem ausführlichen Gespräch mit Ihrem Arzt im Detail aufgeklärt werden.

  • Dauer der Operation: 1 – 3 Stunden
  • Dauer des Krankenhausaufenthalts: 0 – 1 Tag
  • Kontrolle und Abreise: 10 – 14 Tage
  • Hinweis:

Wählen Sie ein Schönheitsbehandlung

Facelift

Facelift

Facelift Stirn und Augenbrauen Lift Lidstraffung Nasenkorrektur Haartransplantation Brustverkleinerung Fettabsaugung Bauchdeckenstraffung Oberarmstraffung Straffung von Oberschenkeln und Po

Anfrage senden


Name:*

Vorname:*

Alter:

Ort:

Telefon:*

E-Mail:

Ihre Nachricht:*

Dateien anhängen:



Urkunde