Haartransplantation

Das Haar ist für die meisten Menschen ein Symbol von Jugend, Vitalität und Schönheit. Mehr als 10 % der männlichen Bevölkerung ist schon in den Zwanzigern mit Haarausfall konfrontiert, was zu einem Verlust von Selbstbewusstsein und später, wenn das Haar schütter wird, zu Frustrationen und ernsthaften psychischen Traumata führen kann. Fast zwei Drittel der männlichen Weltbevölkerung ist genetisch auf den Haarverlust programmiert. Die meisten von ihnen sind Männer über 45.

Haartransplantation für Männer

Wie wird eine Haartransplantation durchgeführt?

Die meistverwendete Methode der Haarverpflanzung ist die FUE (Verpflanzung von follikulären Einheiten). Diese Methode ist als die am wenigsten invasive Methode zu empfehlen und zeigt hervorragende Resulatete.

Das Haar für die Transplantation wird aus einem Breich des Kopfes genommen, in dem die Haare ausreichend dicht sind (dem Hinterkopf und der linken und rechten Seite). Mit der FUE-Methode wird Haar für Haar einzeln in den Bereich implantiert, wo Haare fehlen. Dieser Eingriff wird mit speziell entwickelten mikrochirurgischen Instrumenten ausgeführt, die uns ermöglichen, jedes Follikel einzeln zu entnehmen und einzusetzen. Dieser Eingriff macht es möglich, dass der Unterschied zwischen den alten und den neuen, implantierten Haaren unsichtbar ist, und resultiert in einem vollkommen natürlichen Aussehen des verpflanzten Haares. Das Verfahren ist komplett schmerzlos und wird unter lokaler Betäubung durchgeführt, und der Patient kann direkt nach dem Eingriff seinen alltäglichen Verpflichtungen nachgehen. Das Haarwachstum wird erst nach mindestens 16 Wochen sichtbar, aber das einmal transplantierte Haar wird bis zum Ende ihres Lebens vollkommen normal wachsen. Die FUE-Methode ermöglicht in jeder Phase des Projekts eine ausgezeichnete Kontrolle und kann bei Männern und Frauen und bei allen Haartypen angewendet werden. Die FUE ist auch zur Rekonstruktion fehlender Augenbrauen sehr geeignet.

Vor der Haartransplantation für Männer

Was geschieht vor der Haarverpflanzung?

In einem ausführlichen Gespräch mit Ihrem Arzt werden Sie über das Vorgehen informiert. Mindestens 3 Wochen vor dem Eingriff sollten sie aufhören, Vitamin E oder andere Vitamintabletten zu nehmen. Mindestens eine Woche stellen Sie die Verwendung nichtsteroidaler Medikamente oder Tabletten ein und konsumieren keinen Alkohol in irgendeiner Form. Wir empfehlen die Einnahme von Regainea/Minoxidila 2 bis 10 Wochen vor dem Eingriff, um die Durchblutung in der Region der Haartransplantation zu verbessern. Auf diese Weise vermeidet man den Schock eines Haarausfalls direkt nach dem Eingriff. Am Tag des Eingriffs ist ein Frühstück für alle Patienten zwingend vorgeschrieben, jedoch ohne Eier, Milchprodukte oder Milch.

Was geschieht nach der Haarverpflanzung?

Nach dem Eingriff können Sie die Klinik in Begleitung verlassen und ihre täglichen Aktivitäten wieder aufnehmen. Wir empfehlen, sich für den Rest des Tages zu schonen und Anstrengungen zu vermeiden, die zu Schwitzen führen könnten. Ein paar Tage nach dem Eingriff essen Sie leichte Speisen und vermeiden Sie Alkohol. Vor der Einnahme von Medikamenten ist unbedingt ein Arzt zu konsultieren. Aufgrund der Infektionsgefahr vermeiden Sie unbedingt das Kratzen der Kopfhaut. Mindestens 14 Tage lang sind körperliche Anstrengungen und der Einfluss äußerer Wärmequellen (Sonne, Sauna, Solarium) zu meiden. Besonders WICHTIG ist es, mindestens einen Monat nach dem Eingriff keine chemisch aktiven Mittel wie Haarfarbe, Haarlack, Sprays und Ähnliches zu verwenden. Alle weiteren Informationen über das Waschen und die Pflege der Kopfhaut erhalten Sie von Ihrem Arzt nach dem Eingriff in schriftlicher Form.

Resultate nach der Haartransplantation für Männer

Welche Resultate bringt eine Haarverpflanzung?

Abhängig vom Grad des Haarausfalls können die Ergebnisse der transplantierten Follikel variieren. Eine fundierte Erfolgsbewertung können wir erst nach 8 Monaten abgeben, wenn das verpflanzte Haar sein normales Wachstum erreicht. In der Regel wird nach 12 Monaten ein 90 %-iges Wachstum erreicht.

Welche Risiken birgt eine Haarverpflanzung?

Wie bei jedem Eingriff bestehen gewisse Risiken, über die Sie in einem ausführlichen Gespräch mit Ihrem Arzt im Detail aufgeklärt werden.

  • Dauer der Operation: - Stunden
  • Dauer des Krankenhausaufenthalts: 0 Tage
  • Kontrolle und Abreise: - Tage
  • Hinweis:

Wählen Sie ein Schönheitsbehandlung

Facelift

Facelift

Facelift Stirn und Augenbrauen Lift Lidstraffung Nasenkorrektur Haartransplantation Brustverkleinerung Fettabsaugung Bauchdeckenstraffung Oberarmstraffung Straffung von Oberschenkeln und Po

Anfrage senden


Name:*

Vorname:*

Alter:

Ort:

Telefon:*

E-Mail:

Ihre Nachricht:*

Dateien anhängen: