Brustverkleinerung (Redukzierende Mammaplastik)

Männliche Brüste können erheblich vergrößert sein, was für Männer ein schweres ästhetisches und psychologisches Problem darstellt. Eine Vergrößerung der Männerbrust kann auf verschiedenen Ursachen beruhen: infolge einer gutartigen Vergrößerung des Drüsengewebes in der männlichen Brust aufgrund eines Überschusses an einem weiblichen Hormon (Östrogen) bei jugendlichen Männern oder infolge einer Ansammlung von Fettgewebe in den männlichen Brüsten. Das Resultat beider Gewebeanhäufungen ist, dass die männlichen Brüste erheblich vergrößert sind und weiblich wirken. In beiden Fällen kann man eine ästhetische Operation vornehmen, um das überschüssige Drüsen- (bei der Gynäkomastie) oder Fettgewebe zu entfernen.

Brustverkleinerung für Männer

Wie wird eine Brustverkleinerungsoperation durchgeführt?

Wenn es sich vorwiegend um Fettgewebe handelt, wird zur Verkleinerung der Männerbrust meistens eine Fettabsaugung eingesetzt. In diesen Fällen wird das Fettgewebe mit sehr dünnen Kanülen mit einem Durchmesser von 5 mm entfernt, sodass fast keine sichtbare Narbe zurückbleibt. Wenn außer Fettgewebe auch Drüsengewebe stark vertreten ist, muss neben der Fettabsaugung auch eine operative Entfernung des Drüsengewebes erfolgen. Der chirurgische Schnitt wird direkt am Brustwarzenrand geführt, und durch diesen kleinen Schnitt werden das Drüsen- und das Fettgewebe herausgezogen. Nach dem chirurgischen Vernähen ist der Schnitt kaum zu sehen. Bei diesem Eingriff können auch die Brustwarzen an den männlichen Brüsten verkleinert werden, sollten sie zu groß sein. Eine Männerbrustverkleinerung wird meistens unter Vollnarkose durchgeführt.

Vor der Brustverkleinerung für Männer

Was geschieht vor der Brustverkleinerungsoperation?

In einem ausführlichen Gespräch mit Ihrem Arzt werden Sie darüber informiert, welcher der Eingriffe für Sie am besten ist und welche anderen Eingriffe mit einer Operation zur Männerbrustverkleinerung kombiniert werden können. Eine Woche vor und nach der Operation meiden Sie gerinnungshemmende Medikamente. (Konsultieren Sie Ihren Hausarzt). In den 6 Stunden vor der Operation dürfen Sie weder essen noch trinken.

Was geschieht nach der Brustverkleinerungsoperation?

Nach der Operation können Hämatome, Schwellungen und Spannungsgefühle in den Brüsten auftreten. All das geht in wenigen Tagen vorüber und wird wieder normal. Die Nähte werden nach 7 – 14 Tagen entfernt. Duschen und Baden ist erst nach der Entfernung der Nähte erlaubt. Ein Sensibilitätsverlust in den Brüsten und Brustwarzen kann mehrere Wochen andauern. Übungen, die zu einem Vibrieren der Brust führen, müssen für mindestens 6 Wochen nach der Operation vermieden werden. Auch alle äußeren Wärmequellen (Sauna, Solarium, Sonnenbäder etc.) sind für mindestens 2 Monate zu meiden.

Resultate nach der Brustverkleinerung für Männer

Welche Resultate bringt eine Brustverkleinerung?

Bei der Verkleinerung einer Männerbrust ist ein gutes Resultat zu erwarten, denn der Eingriff erfolgt mit einer hohen Erfolgsquote. Sie können erheblich kleinere und festere Brüste mit einer schöneren Form erwarten. Die Narben sollten unsichtbar oder kaum sichtbar sein. Eine Asymmetrie wird durch den chirurgischen Eingriff vollständig ausgeglichen. Das endgültige Resultat ist nach 3 – 6 Monaten erkennbar.

Welche Risiken birgt eine Brustverkleinerungsoperation?

Wie bei jedem Eingriff bestehen gewisse Risiken, über die Sie in einem ausführlichen Gespräch mit Ihrem Arzt im Detail aufgeklärt werden.

  • Dauer der Operation: 2 – 5 Stunden
  • Dauer des Krankenhausaufenthalts: 2 – 3 Tage
  • Kontrolle und Abreise: 10 – 14 Tage
  • Hinweis:

Wählen Sie ein Schönheitsbehandlung

Facelift

Facelift

Facelift Stirn und Augenbrauen Lift Lidstraffung Nasenkorrektur Haartransplantation Brustverkleinerung Fettabsaugung Bauchdeckenstraffung Oberarmstraffung Straffung von Oberschenkeln und Po

Anfrage senden


Name:*

Vorname:*

Alter:

Ort:

Telefon:*

E-Mail:

Ihre Nachricht:*

Dateien anhängen: